Neue internationale eCommerce-Plattform von Skins Cosmetics online

28. April 2020 - Die neue eCommerce-Plattform der niederländische Skins Cosmetics, Marktführer für den Vertrieb von und Beratung rund um exklusive, hochwertige Kosmetik- und Parfum-Nischenmarken, ist nun online und steht den Kundinnen und Kunden zur Verfügung. Die Entwicklung und Realisierung der neuen eCommerce-Plattform für den Multi-Channel-Händler, der auch stationäre Stores in den Niederlanden, Belgien und Südafrika betreibt, haben die eCommerce-Spezialisten von Shopmacher aus dem westfälischen Gescher übernommen und fristgerecht abgeschlossen.

B2C-Shops in fünf Sprachen
Die Shopmacher haben den Skins Cosmetics-B2C-Shop sowohl im Back- als auch im Frontend komplett neu aufgesetzt. Das bedeutet, dass sämtliche Prozesse im Hintergrund nun auf dem neuestem technischen Stand sind und der Shop sich den Kunden in der sichtbaren Oberfläche frisch, modern, informativ und aufgeräumt präsentiert. 

Basis ist die populäre Shopsoftware Shopware in der Enterprise Edition. Diese Plattform ermöglicht es dem Skins-Team, Content ohne Support durch die Agentur im Tagesgeschäft problemlos selbständig editieren zu können. Nach dem Going Live ist die Plattform nun in den für Skins Cosmetics wichtigsten Sprachen Niederländisch und Englisch aktiv.

Skins Cosmetics Filiale
SHOPMACHER-PHILOSOPHIE „THINK BIG – START SMALL”
Skins Cosmetics folgt in diesem Projekt der Shopmacher-Philosophie des „think big – start small“ mit anschließender kontinuierlicher Weiterentwicklung und wird dies auch weiterhin so handhaben. So ist die neue, moderne Commerce-Plattform jetzt in einer schlanken aber vollfunktionalen Version für den Kosmetik-Händler einsetzbar und wird nun sukzessive weiterentwickelt.
B2B-Plattform folgt nach B2C
Fest geplant und ebenfalls beauftragt ist auch die Entwicklung einer B2B-Plattform, mit der Skins Cosmetics seine Nischen-Position weiter ausbauen und einen weiteren spannenden Markt für sich erobern will. Eine vorgesehene Kernfunktion des B2B-Portals ist die durchgängige Online-Abwicklung der Bestell- und Abrechnungsprozesse im Geschäft mit den Handelspartnern von Skins Cosmetics. Auf diesem Weg werden dann auch die Vertriebsstrecken im B2B-Segment vollständig digitalisiert. Das Ergebnis werden effizientere und serviceorientiertere Abläufe für die Handelspartner sein. Die hierzu erforderlichen Prozesse sollen die Shopmacher auf Basis der B2B-Suite von Shopware abbilden. Die entsprechenden Anforderungen an die B2B-Plattform wurden in einem gemeinsamen Workshop bereits detailliert definiert.
Für die Zeit der Corona-Einschränkungen hat B2C Priorität
Mit Blick auf die derzeitige Ausnahmesituation in Folge der Corona-Pandemie, in der die allermeisten stationären Stores von Skins Cosmetics und der Handelspartner geschlossen sind, liegt die Priorität in nächster Zukunft jedoch auf der zügigen Weiterentwicklung des B2C-Segments und dem Handling des situationsbedingt stark gewachsenen Traffics im Online-Business. Dank der beschriebenen Shopmacher-Prozeduren mit kleinen, effizienten Entwicklungsschritten sowie der Skalierbarkeit der zugrunde liegenden Technologie von Shopware ist eine flexible Reaktion auf die aktuelle Sondersituation anforderungsgerecht und zeitnah möglich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Shopmacher avancieren zu Experten für Internationalisierung

Viele unterschiedliche Märkte, genauso viele unterschiedliche Anforderungen - Nutzerpräferenzen, Zahlarten, Versandpartner, Logistik - wie bekommt man die unter einen Hut?

Shopmacher internationalisieren BVB-Online-Merchandising

Internationaler Online-Fanshop für den BVB in fünf Sprachen und fünf Währungen.

SHOPMACHER und Nekom bringen Osram nach China

eCommerce per WeChat - Die Ansprache sowie die komplette Abwicklung der Commerce-Transaktionen für Werkstätten erfolgen marktkonform über WeChat.

SHOPMACHER
eCommerce GmbH & Co. KG
Am Campus 5 in 48712 Gescher
Fon +49 2542 8703-0
info@shopmacher.de