Herzenspartner:

SHOPWARE

Wer und was ist Shopware?

Unser Technologiepartner Shopware stellt eine sehr leistungsfähige offene Plattform als komplett integrierte E-Commerce Software bereit, die sich seit mehr als 10 Jahren permanent mit den Anforderungen des Marktes weiterentwickelt hat. System und Lizenzmodell sind so modular, dass Shopware sowohl für den Bedarf von E-Commerce Einsteigern als für die komplexen Anforderungen großer Enterprise-Händler passend eingerichtet werden kann. Die Shopware bietet alle wesentlichen Shopfunktionen in einer Suite und wächst bei Bedarf mit den Anforderungen. 

 

commercetools Logo

Seit wann sind wir SHOPWARE-Partner?

Wir arbeiten seit unseren gemeinsamen Gründungstagen rund um das Jahr 2000 mit Shopware zusammen. Der Legende nach sind Teile der 1. Shopware-Version in der alten Shopmacher-Villa in Gescher entstanden, wo sich Shopmacher Mitgründer Thomas Gottheil und Shopware-Gründer Stefan Hamann seinerzeit zu Programmier-Sessions getroffen haben. Shopware-Vorstand Sebastian Hamann hat in dieser Zeit im Hause Shopmacher seine Ausbildung als Mediengestalter begonnen – soviel ist verbrieft. 

Shopware

Technologiepartner

gegründet

Zusammenarbeit seit

Gemeinsame Kunden

Warum haben wir Shopware als Partner ausgewählt?

Wir haben Shopware als Partner nicht wirklich “gewählt”, wir sind quasi zusammen “aufgewachsen”. Aber insbesondere seit Launch der Version Shopware 6 Anfang 2019 ist bei uns der Anteil der Shopware-Installationen rapide gewachsen. Die Produktentwickler in Schöppingen haben es geschafft, eine stabile und erprobte Basis für E-Commerce auf einen brandneuen und topmodernen architektonischen Ansatz zu übertragen.

Wie kein anderer Hersteller bietet Shopware mit der 6er Version eine skalierbare Lösung, die von “ganz klein” bis “ganz groß” ein sehr breites Spektrum an Anforderungen abdeckt. 

Das SHOPMACHER Team zu Besuch bei Shopware.

Was schätzen wir besonders an Shopware?

Der IT-architektonische Ansatz ist ein Meilenstein im Umfeld der integrierten E-Commerce Suites. Das Spektrum der Optionen für Händler reicht von reinem SaaS über Standard on-premise Installation bis hin zu einem vernetzten Headless-Ansatz, bei dem Microservices angebunden werden. Dadurch entsteht die o.g. Flexibilität bei den Einsatzmöglichkeiten. 

Shopware trennt Frontend und Backend technisch, bietet aber beides in einer Lösung an. Zudem besteht mit der Vue Storefront die Möglichkeit, auch komplexere Frontend-Anforderungen wie PWA zu realisieren. Und die Lösung bietet nahtlos über alle Varianten hinweg eine herausragend benutzerfreundliche Redaktionsumgebung und vereint damit wie keine Lösung im Markt Werkzeuge zur Integration von Content und Commerce. Der “Rule-Builder” ist einfach genial und fucking Benchmark!    

Das ist unsere Erfahrung mit Shopware:

Wir setzen bei unseren Kunden 1A Medizintechnik, BVB, Collonil, gartenmoebel.de, Ledlenser, loungedreams.com, Provinzial, Radwelt, S.E.A., und ter Hürne aktuell die Lösungen von Shopware ein. 

Insgesamt haben wir seit unserer Gründung bis heute mehr als 50 E-Commerce-Plattformen realisiert, bei denen wir Shopware als Lösung eingesetzt haben.

Darauf freuen wir uns in zukunft mit Shopware: 

Shopware hat Anfang 2022 erstmalig 100 Mio. USD Wachstumskapital erhalten – von PayPal und Carlyle als Investoren. Den Weg bis dahin, inkl. den Launch der bahnbrechenden Version Shopware 6 haben die Schöppinger alleine geschafft. Jetzt, mit den neuen Möglichkeiten und dem gewachsenen Netzwerk erwarten wir auch in Zukunft großartige innovative Commerce-Technologie von unseren Nachbarn. Und natürlich bedeutet das auch langfristige Stabilität.    

auch interessant

Herzenspartner commercetools

Herzenspartner commercetools

Wir arbeiten seit 2016 mit commercetools zusammen. Bereits im 1. Jahr unserer Zusammenarbeit hat commercetools SHOPMACHER mit seinem Kreativ-Award für besonders inspirierende und wegweisende Lösungen ausgezeichnet. Das prägt und motiviert uns bis heute.

mehr lesen
IT-Fachkräftemangel: zehn Tipps für konfliktfreies Offshoring

IT-Fachkräftemangel: zehn Tipps für konfliktfreies Offshoring

Statt im Inland händeringend nach Fachkräften zu suchen, die beispielsweise den eigenen Webshop weiterentwickeln, beschäftigen immer mehr Unternehmen Freelancer aus dem Ausland. Das allerdings birgt durchaus Konfliktpotenzial. SHOPMACHER-Geschäftsführer André Roitzsch weiß, welche Faktoren für die erfolgreiche Zusammenarbeit wichtig sind.

mehr lesen
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner