Frontastic, GraphCMS und Shopmacher gewinnen gamescom als Kunden

Wenn es um Frontend-Design und digitale Nutzererlebnisse geht, sind Gaming-Fans die vielleicht anspruchsvollste Zielgruppe. Die weltgrößte Computerspielmesse gamescom vertraut bei der Gestaltung ihres digitalen Content-Hubs gamescom now auf die Experten von Frontastic, GraphCMS und SHOPMACHER.

© Koelnmesse GmbH, Oliver Wachenfeld

Gescher, 27. April 2021. Das weltgrößte Games-Event gamescom, die der Branchenverband game gemeinsam mit der Koelnmesse veranstaltet, wird nach einer rein digitalen Veranstaltung im Corona-Jahr 2020 in diesem Jahr erneut zu 100 Prozent digital stattfinden. Um allen Fans und Partnern ein bestmögliches digitales Erlebnis bieten zu können, überarbeiten die Veranstalter den Content-Hub gamescom now komplett und setzen dabei auf den Storefront-Experience-Spezialisten Frontastic und das Headless-Content-Management-System GraphCMS.

Mit Hilfe der Backend-Entwickler der eCommerce-Agentur Shopmacher ist eine Plattform geplant, auf der sich alle Partner über das umfassende Rollen- und Rechtesystem von GraphCMS bestmöglich präsentieren können. "Das Endergebnis ist ein Content-Hub mit starkem Entertainment-Fokus, vergleichbar mit aktuell beliebten Video-Streaming-Plattformen", erklärt Shopmacher-Geschäftsführer André Roitzsch.
Hohe Ansprüche an die beste Performance
Hohe Erwartungen hat gamescom auch an die Performance. "Im vergangenen Jahr haben wir innerhalb von drei Tagen 3,5 Millionen Besucher gezählt", sagt Chris Bauer, Leiter gamescom & Events beim game. "Und die erwarten eine gleichbleibend hohe Performance und schnelle Antwortzeiten auch in Spitzenzeiten - und das sowohl auf Desktop- als auch auf mobilen Geräten."

„Die hohen Erwartungen von gamescom an Performance und digitale Erlebnisse passen perfekt zu unserer Vision modularer Technologien, die in einem stack zusammenarbeiten. Wir möchten zu einem besseren Erlebnis für

die Gaming-Fans beitragen.“, fügt Christopher Kühn, Chief Commercial Officer bei GraphCMS, hinzu.

Koelnmesse und game-Verband wollen Frontastic nutzen, um gemeinsam mit seinem Team und der Agentur Shopmacher das Nutzererlebnis auf der Plattform zu optimieren. Frontastic-Gründer Thomas Gottheil sieht das als großes Kompliment. "Die Games-Branche hat von Natur aus hohe Erwartungen an ein Frontend", sagt er. "Schließlich stehen sie im ständigen Wettbewerb mit ihren Mitbewerbern, um die spektakulärste user experience zu bieten."Die gamescom 2021 findet vom 25. bis 27. August 2021 statt. Mit der neuen Version von gamescom now soll der Grundstein für die weitere Entwicklung der gamescom gelegt werden, denn die Veranstalter sind sich einig: Hybriden Events, mit starken physischen wie digitalen Auftritten, wird die Zukunft gehören.
Über Frontastic
Frontastic ist eine Commerce Frontend Plattform, die Business- und Entwicklungsteams vereint, um Commerce Websites oder PWAs auf Headless zu bauen. Frontastic verbindet via API verschiedenste technische Landschaften und stellt die notwendigen Tools bereit, damit sich Commerce-Teams auf die Entwicklung neuer Funktionen konzentrieren können. Frontastic wurde 2017 gegründet und hat sich erfolgreich als neuer Standard für Commerce-Frontends etabliert, wobei Kunden höhere Konversionsraten und eine schnelle Markteinführung verzeichnen. Frontastic ist ein “Remote only” Unternehmen mit über 30 Mitarbeitern in mehr als 12 Ländern.
Über GraphCMS
GraphCMS ist das erste native GraphQL Headless Content Management System (CMS). Als sowohl Frontend- als auch Backend-agnostische Lösung wurde GraphCMS für den Aufbau eines gehosteten GraphQL-Backends entwickelt, das es agilen Teams ermöglicht, ihren gesamten Tech-Stack zu vereinigen.progr GraphCMS gibt Entwicklern und Redakteuren die Möglichkeit, ihre Inhalte programmatisch zu erstellen, anzureichern, auszuliefern und zu konsumieren und ermöglicht so mehr als 40.000 Teams auf der ganzen Welt, die digitalen Omnichannel-Erlebnisse von morgen schnell und in großem Umfang zu erstellen und auszuliefern. GraphCMS wird von der GraphCMS GmbH entwickelt, die ihren Hauptsitz in Gießen und eine weitere Niederlassung in Berlin hat.

SHOPMACHER
eCommerce GmbH & Co. KG
Am Campus 5 in 48712 Gescher
Fon +49 2542 8703-0
[email protected]